Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen

ZWANGSVERSTEIGERUNG VON MASCHINEN WEGEN VERMIETERPFANDRECHT

DE-91459 Markt Erlbach , Zennhäuser Weg 12  

Versteigerung am Samstag, 17. Juli 2021 ab 13:00  | Auktion beendet

Abgeschlossen | Präsenzauktion

ca. 87 Lose
Im Namen und auf Rechnung unseres Auftraggbers (Berechtigten) versteigern wir hier in einer Liveauktion zur Durchsetzung des Vermieterpfadrechtes ab Standort Markt Erbach die Maschinen und Anlagen eines Maschinenhändlers.
Pos. 31-87 = unterliegen kein Pfandrecht! Es handelt sich hier um die Betriebs- und Geschäftsaustattung und Maschinen aus Standortauflösung

Für die Verladung der Maschinen steht Ihnen nur eingeschränkt ein Stapler zur Verfügung (1200 kg). Sollten die Maschinen schwerer als1200 kg sein, so muss sich eigenständig um die Verladung gekümmert werden! (evt. Mitnahmestapler), oder In der Nachbarschaft befindet sich ein Verladestapler zur Unterstützung. Holen Sie sich auch hierfür eigenständig ein Angebot für die Verladung ein! Tel. 09106 298

Aufgeld: 18,00% - USt.: 19,00%

 Auktionstermine

von Sa 17.07.2021 13:00
bis Sa 17.07.2021 15:00

 Versteigerungsort


Zennhäuser Weg 12
DE - 91459 Markt Erlbach
Mobil: +49 (0) 175 807 82 24

Samstag, 17. Juli 2021 11:00 - 13:00

Im Kalender speichern

Montag, 19. Juli 2021 10:00 - 15:00

oder nacht Tel Vereibarung!
Im Kalender speichern

 Zusatzinformationen

Informationen für die öffentliche Pfandversteigerung am 17. Juli 2021

Zugang auf das Gelände und Gebäude
Parken im Gelände nur bedingt möglich!

Die Auflagen erfolgen durch die erforderlichen gesetzlichen Regelungen  durch Covid-19 im Freistaat Bayern
Der Zugang auf das Gelände erfolgt nach einer schriftlichen und persönlichen Registrierung per Internet oder direkt vor Ort.
Das Tragen von einem geeigneten Mund- und Nasenschutz und das Einhalten des Sicherheitsabstandes von 1,5 m, im und um das Gebäude und Gelände sind Pflicht!

Vorgebote
Vorgebote werden nur bis 16. Juli 2021 - 16.00 Uhr angenommen. Gebote die später abgegeben werden können nicht mehr berücksichtigt werden!

Durchführender Versteigerer
Die Versteigerung wird durch den öffentlich bestellten und vereidigten Versteigerer Markus Rockmann duchgeführt und ist für jede Person öffentlich zugänglich!

Gesetzliche Grundlagen
Die Veräußerung des Pfandgutes wird im Zuge einer öffentlichen Versteigerung im Namen und auf Rechnung des Pfandgläubigers vorgenommen, und richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen des deutschen Rechtes zum Pfandverkauf gemäß § 1204-1259 im BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) . Das Pfandrecht erfolgt hier aus § 562 Abs. 1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch, Pfandrecht des Vermieters)

Teilnahme an der Versteigerung
Jeder Teilnehmer der an der Versteigerung teilnehmen möchte muss sich genegenüber dem Versteigerer vor Ort registrieren.
Nicht registrierte Bieter sind von dieser öffentlichen Versteigerung ausgeschlossen. Bitte bringen Sie zur Registrierung eine amtl Urkunde (gültiger Personalsausweis) mit. Ein Füherschein wird zur Anmeldung nicht akzeptiert!
Eine Registrierung kann auch schon im Vorfeld am Firmensitz des Versteigerers vorgenommen werden.

Bezahlung und Übereignung
Die Kaufpreiszahlung wird mit der verbindlichen Zuschlagserteilung fällig und ist gemäß § 1238 Abs. 1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) sofort in bar zu entrichten. Bitte beachten Sie auch hier die Bargeldannahmegrenzen des GwG (Geldwäschegesetztes).

Ausgabe der Ware
Die Ware kann aus organisatorischen Gründen am Versteigerungstag 17.07.2021 nicht ausgegeben werden. Die Warenausgabe erfolgt am 19.07.2021 von 10:00-15:00 Uhr

Abholung der Gegenstände bei Zuschlagserteilung per schriftlichem Vorgebot
Die Abholung für Bieter die ihre Zuschlagserteilung (nach Abgabe eines schriftlichen Vorgebotes) per Rechnung erhalten, müssen das Versteigerungsgut am Montag den 19.07.2021 um 09:00-15:00 Uhr gegen Barzahlung in 91459 Markt Erlbach, Zennhäuser Weg 12 abholen.

Der Käufer ist für die Verladung und Ladungssicherung selbst verantwortlich. 
Werkzeuge, andere Hilfsmittel und Fremdpersonal (Hilfskräfte) stehen nicht zur Verfügung.

Der Käufer ist für die Verzollung in ein Drittland selbst verandwortlich! (Die ware muss vom käufer verzollt werden)
Ein Stapler bis 1200 Kg für die Verladung steht Ihnen zur Verfügung!

Bitte organisieren Sie selbst einen Stapler für die Verladung von Maschinen über 1200 kg)


Wir empfehlen hier die folgenden Maschinendienstleister (Für die Verladung und Abtransport)
Die Maschinen stehen LOSE zu Verladung bereit. 

In der Nachbarschaft befindet sich ein Verladestapler zur Unterstützung. Holen Sie sich auch hierfür eigenständig ein Angebot für die Verladung ein! Tel. 09106 298

Weitere Anbieter für Maschinentransporte

https://www.ms-suess.de/

https://www.matrans.de

https://www.w-i-r-gmbh.de

https://www.gruber-logistics.com/

Ansprechpartner

Rockmann, Markus

Markus Rockmann, öffentlich bestellter und vereidigter Auktionator
Rockmann Industrieauktionen GmbH & Co. KG
Bismarckanlage 3-5
DE - 91781 Weißenburg/Bayern

+49 (0) 91 41 - 8 7711 46
+49 (0) 91 41 - 8 7711 47
markus.rockmann@rockmann-industrieauktionen.de

Standort


Zennhäuser Weg 12
91459 Markt Erlbach

Mobil: +49 (0) 175 807 82 24